Translation Memory Systeme – helfen dem Gedächtnis auf die Sprünge

Wenn Sie etwas übersetzen möchten, und es in eine Suchmaschine im Internet eingeben, wird Ihnen häufig eine irrsinnige Übersetzung geliefert. Nehmen wir an, Sie möchten einen Satz vom Deutschen ins Türkische übersetzen lassen, zum Beispiel: „Ich gehe nach Hause“. Anschließend lassen Sie den Satz wieder vom Türkischen ins Deutsche zurück übersetzen. Sie erhalten: „Ich gehe zu Ihrem Haus“.
Hier wir der Kern der Aussage eklatant entfremdet. Aber auch wenn inhaltlich zu erkennen ist, was ungefähr gemeint sein könnte, leidet die Qualität einer solchen Übersetzung massiv. Das liegt daran, dass die Übersetzung in diesem Fall maschinell erstellt wurde und niemand überprüft, ob der Satz sinnig ist und ob man ihn tatsächlich auch so benutzen würde.

Es gibt jedoch eine Möglichkeit, sich verwandte Techniken zu Nutze zu machen und dabei eine richtige, d.h. in sich schlüssige Übersetzung zu erhalten: Translation Memory Systeme (TMS). TM-Systeme arbeiten anders normale Übersetzungsprogramme und können deutlich mehr. Im Gegensatz zu einer Software für maschinelle Übersetzungen versuchen sie nicht, den Übersetzer obsolet zu machen, sondern dienen diesem als praktische Arbeitshilfe.
Professionelle Übersetzungsunternehmen wie 24translate nutzen leistungsstarke Translation Memory Systeme, die über klug programmierte Algorithmen verfügen. Diese Systeme gewährleisten ein hohes Übersetzungsniveau, auch im Falle komplexer Dokumente. Ihr großer Vorteil beruht darin, dass alle Informationen, auf die zurückgegriffen wird,  von einem menschlichen professionellen Übersetzer dort hinterlegt wurden. Selbst übersetzen kann das TM also nicht; hanebüchene Übersetzungen wie im vorigen Beispiel werden somit ausgeschlossen. Stattdessen bekommt der Übersetzer zwar eine Unterstützung an die Hand, trifft die Entscheidung über die „Richtigkeit“ einer Übersetzung jedoch immer noch selbst.

Doch wie genau funktioniert ein Translation Memory tool?

Wird ein neuer Text eingestellt, durchläuft das  TM systematisch seine „Erinnerungen“, und und schlägt dem Anwender ggf. eine Übersetzung vor. Diese kann dann vom Übersetzer so oder in einer abgeänderten Variante übernommen werden. Mit jeder weiteren, neuen Übersetzung wird der Übersetzungsspeicher außerdem mit neuen „Erinnerungen“ gefüllt. Kommt es im Verlauf der Übersetzungsarbeit (z.B. bei der Übersetzungskorrektur, oder im Falle eines Überarbeitungswunsches des Kunden) zu einer Änderung an einem übersetzten Text, wird auch diese geänderte Fassung wiederum im TM hinterlegt. Somit vergrößert sich das „Gedächtnis“, aus dem das TM bei zukünftigen Übersetzungen schöpfen kann, im Laufe der Zeit immer mehr, und das System passt sich den den Vorstellungen des Kunden an. Dies ist vor allem bei sehr fachspezifischen und komplexen Texten von Vorteil, da eine der großen Herausforderungen bei der Übersetzung dieser Inhalte die Wahrung einer einheitlichen Terminologie ist. Während der Übersetzungsprozess auf diese Weise im Laufe der Zeit immer weiter optimiert und die Qualität der Übersetzungen erhöht wird, ergeben sich aus Kundensicht noch zwei weitere Vorteile:

Je mehr Fragmente im TM bereits übersetzt vorhanden sind, desto schneller kann ein Text übersetzt werden. Die Bearbeitungsgeschwindigkeit steigt an, Projektlaufzeiten verkürzen sich. Darüber hinaus sinken die Kosten für den Auftraggeber durch den Einsatz eines TM bisweilen deutlich, da der Übersetzungsaufwand sich im Falle häufiger Wiederholungen bereits übersetzter Textfragmente (=“Wiederholungsrate“) bisweilen drastisch reduziert. Dieser Anteil bereits übersetzter Fragmente in einem Ausgangstext wird von einem Übersetzungsdienstleister wie 24translate bereits bei der Angebotserstellung berücksichtigt.

Fazit

Die Verwendung von TM
– erhöht die Konsistenz
– reduziert den Zeitaufwand
– spart Kosten ein
– garantiert eine gute Übersetzungsqualität

Das TM ist ökonomisch und effizient. Ein überzeugendes Ergebnis macht das TM zu einem attraktiven Tool für Übersetzungen.

Ein Kommentar bei „Translation Memory Systeme – helfen dem Gedächtnis auf die Sprünge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.